Programme

uac-gruppenfoto

Oben ein Foto des Ensembles
"...un' anima cantava..."
(Foto von Jan H. Panke)

 

1994 spielten Beate Röllecke (Truhenorgel), Detlef Reimers (Renaissanceposaune) und Stephan Schrader (Renaissanceblockflöten) eine CD ein. Aufnahmeort für das Ensemble ...un' anima cantava... war eine Kirche in der Nähe von Diepholz.
Die CD ist zur Zeit nur noch beim Ensemble erhältlich. Titel der CD: Musik um 1600 mit Blockflöte, Posaune und Orgel. Zu hören sind Werke von Frescobaldi, Castello, Schop, Fontana, Rossi, Picchi u.a..
Das Cover der CD wurde von Erika Ohlendorf gestaltet. Aus der CD können Sie demnächst auf dieser Website ausgewählter Stücke hören bzw. herunterladen.

 

uac cover

 

Musikhaus Thomann Linkpartner

Es gibt drei Arten von Programmen:
• rein instrumentale Programme,
• ein Programm mit zusätzlicher Sängerin und
• ein Programm mit Tänzern.

 

Ganz unten soll demnächst eine Repertoireliste entstehen. Aus der soll dann ersichtlich sein, welch großen Bereich der frühbarocken Musik das Ensemble abdeckt.

mehr Informationen:

Alle Programme bestechen nicht nur durch die musikalische Vielfalt, sondern auch durch wohlüberlegte Konzeption und wissenschaftliches Fundament.

 

Gern begleitet "...un' anima cantava..." seine Konzerte durch interessante und unterhaltsame Erläuterungen zu Musik und Instrumentarium.

 

Die rein instrumentalen Programme können individuell zusammen gestellt werden. Weiter unten ist exemplarisch das Programm Zeitensprung aufgeschrieben. Es gibt aber auch hier weitere, zu jeweiligen Anlässen gestaltete Programme, wie z. B. ein Weihnachtsprogramm oder ein Programm mit mehr barocker Musik. Bitte sprechen Sie uns darauf an.

 

Im Programm Zeitensprung sind Kompositionen aus Renaissance und Frühbarock von Dario Castello, Pierre Sandrin, Girolamo Frescobaldi, Pierluigi da Palestrina, Tarquinio Merula, Giovanni Battista Fontana, Johann Heinrich Schmelzer und anderen zu hören.

 

Temperament und Frische des "Jazz der Renaissance" vermögen den Zuhörer ebenso mitzureißen, wie die "Schönheit des Leisen" (so einige Pressestimmen) verzaubern kann. Um die klanglichen Besonderheiten dieser vielfältigen und farbigen Musik am besten zur Geltung zu bringen, spielen die Musiker auf originalgetreuen Nachbauten historischer Instrumente.

 

tänzer

Das Programm mit zwei Tänzern läßt die Lebhaftigkeit der Musik sichtbar werden. Zwei Tänzer der Gruppe "Dresdner Hoftanz e.V." zelebrieren in historischen Kostümen und mit einer Choreographie nach alten Vorlagen den Flair vergangener Zeiten. Die Musik umschmeichelt die Bewegungen der Tänzer, sie unterstützt und inspiriert. Es erklingen Werke von Johann Schop, Pierre Attaingnant, Michael Praetorius, Cipriano da Rore, Giovanni Picchi, Dario Castello und anderen.

Die Programme im Einzelnen:

 

Das Programm "Zeitensprung"

In den Jahren um 1600 wurde die vielstimmig verflochtene Vokalpolyphonie der Renaissance abgelöst durch die generalbaßbegleiteten Melodien des Barock. Die kunstvoll improvisierten Verzierungen sowie die neugewonnene Eigenständigkeit der Instrumentalmusik bildeten die Grundlage für gewagte Experimente von Komponisten wie Instrumentalisten.

 

  • Dario Castello (Lebensdaten unbekannt): Sonata settima a2, Venedig 1658
  • Pierre (Regnault) Sandrin (? - 1561): Madrigal "Douce memoire" (1538), die Verzierungen sind von Diego Ortiz (Rom 1553)
  • Girolamo Frescobaldi (1583 - 1643): Capriccio del sogetto scritto sopra "L' Aria di Roggiero" und "Capriccio" sopra la Battaglia
  • Girolamo Frescobaldi (1583 - 1643): Canzona sesta detta L' Altera (Venedig 1628)
  • Dario Castello: Sonata sesta, Sopran e Trombon (1644)
  • Pause
  • G. Pierluigi da Palestrina (um 1525 - um 1594): Madrigal "Io son ferito ahi lasso", die Verzierungen sind von Giovanni Battista Bovicelli (erschienen 1594)
  • Tarquinio Merula (? - 1657): Sonata seconda aus: Primo libro, op. 6 (erschienen 1624)
  • Giovanni Batista Fontana (? - um 1630): Sonata seconda (Venedig 1641)
  • Johann Heinrich Schmelzer (um 1623 - 1680): Sonata

 

Das Programm mit den beiden Tänzern

Das Programm mit zwei Tänzern läßt die Lebhaftigkeit der Musik sichtbar werden. Zwei (oder mehr) Tänzer der Gruppe "Dresdner Hoftanz e.V." zelebrieren in historischen Kostümen und mit einer Choreographie nach alten Vorlagen den Flair vergangener Zeiten. Die Musik umschmeichelt die Bewegungen der Tänzer, sie unterstützt und inspiriert. Es erklingen Werke von Johann Schop, Pierre Attaingnant, Michael Praetorius, Cipriano da Rore, Giovanni Picchi, Dario Castello und anderen. Die Choreographie nach historischen Vorbildern ist von Manfred Schnelle, Dresden.

 

  • Tarquinio Merula (? - 1657): Sonata seconda, aus: primo libro, op.6 (1624)
  • aus der Sammlung von Pierre Attaingnant (1494 - 1552): Pavane und 2 Galliarden
  • Johann Schop (1590 - 1667): Pavane und Galliard
  • Michael Praetorius (um 1571 - 1621): Volte 1 und Volte 2
  • Cipriano da Rore (1516 - 1565): Madrigal "Anchor che col partire" mit Verzierungen von Giovanni Battista Bovicelli (erschienen 1594) und Giovanni Bassano (erschienen 1591)
  • Tilman Susato (um 1500 - 1563): Königstanz und Mohrentanz
  • Giovanni Picchi (vor 1600 - nach 1625): Canzon terza und Sonata sesta
  • Giorgio Mainerio (um 1545 - 1582): Ungaresca
  • Pause
  • Johann Schop: Paduana und Galliarda
  • Fabricio Caroso: Spagnoletta
  • Adam Jarzebski: Concerto primo
  • Pietro Paolo Borrono: Pavana Milanesa
  • Anthony Holborne: Pavan "The funeral"
  • John Hingeston: Fantasia
  • Salomone Rossi: Sonata sopra "La Bergamasca"

Repertoireliste

Komponist Werk
Dario Castello (Lebensdaten unbekannt)
  • Sonata primo a Soprano solo
  • Quarta Sonata (Venedig 1644)
  • Sonata sesta, Sopran e Trombon (1644)
  • Sesta Sonata, Sopran e Trombon
  • Sonata settima a2, Venedig 1658
Giovanni Martino Cesare (Lebensdaten unbekannt)
  • La Hieronyma (1621)
Giovanni Paolo Cima (um 1570 - ?
  • Sonata in g (erschienen in Mailand 1610)
  • Sonata in d
Cipriano da Rore (1516 - 1565)
  • Madrigal "Anchor che col partire" mit Verzierungen von Giovanni Battista Bovicelli (erschienen 1594) und Giovanni Bassano (erschienen 1591)
Giovanni Battista Fontana (? - um 1630)
  • Sonata nona a2(Venedig 1641)
  • Sonata seconda soprano solo
Girolamo Frescobaldi
(1583 - 1643)
  • Capriccio del sogetto scritto sopra "L' Aria di Roggiero" und "Capriccio" sopra la Battaglia
  • Canzona sesta detta L' Altera (Venedig 1628)
  • Canzona detta La Nicolina
  • Canzona detta La Capriola
  • Canzona detta La Tromboncina
  • Canzona detta La Tegrimuccia
  • Canzona detta La Lipparella
John Hingeston
  • Fantasia
Tarquinio Merula (? - 1657)
  • Sonata seconda aus: Primo libro, op. 6 (erschienen 1624)
Giovanni Picchi
  • Canzona Terza a2 (1625)
  • Sonata sesta a2 (1625)
  • Pass' e mezzo (antico)
G. Pierluigi da Palestrina
(um 1525 - um 1594)
  • Madrigal "Io son ferito ahi lasso", die Verzierungen sind von Giovanni Battista Bovicelli (erschienen 1594)
Michel Angelo Rossi (ca. 1602 - 1656) Toccata settima für Orgel
Pierre (Regnault) Sandrin (? - 1561)
  • Madrigal "Douce memoire" (1538), die Verzierungen sind von Diego Ortiz (Rom 1553)
Johann Schop (1590 - 1667)
  • Pavane und Galliard
  • Paduana und Galliarda
Johann Heinrich Schmelzer (um 1623 - 1680)
  • Sonata nona
  • Sonata a due
© - All rights reserved by Stephan Schrader, Bremen. Februar 2001 - 2010